Kann ich das gleiche Motoröl für Auto und Motorrad verwenden?
05.10.2021

So mancher Fahrzeuglenker kam vielleicht schon mal auf die Idee, einfach ein Öl für Motorrad und Auto zu verwenden, ob aus Bequemlichkeit oder Kostengründen. – Das ist keine gute Idee. Denn jeder Motor benötigt ein speziell auf seine Eigenschaften und Anforderungen abgestimmtes Motoröl. Und Motoröl beim Auto hat andere Aufgaben als beim Motorrad.

Öl für Zweitakt- oder Viertaktmotor?

Unterschiede gibt es allerdings auch unter den Motorrädern. Handelt es sich um einen 2-Takt-Motor oder um einen 4-Takter? Manche benötigen lediglich ein Motoröl, haben Mehrfachfunktionen und beinhalten daher andere Additive. Die Anforderungen sind jedenfalls sehr unterschiedlich und individuell. Und: Motorradfahren liegt im Trend. Birner erweitert daher nun sein BiTec-Sortiment um Zweirad-Öle. Zu Beginn gibt es bei den Bike Ölen die wichtigsten Viskositäten (erstes Auswahlkriterium) in 1- und 4 Liter-Gebinden für Viertakt- und Zweitaktmotoren.

Welches Öl ist das richtige?

Was sowohl bei Pkw und 2Rad-Öl gleich ist: Die Basis sind Basisöle oder Basisölmischungen (mineralische, vollsynthetische, teilsynthetische). Dazu werden Additive beigemengt, die jeweils unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Die BiTec Bike Öle setzen sich aus exzellenten Grundölen und ausgezeichneten Additiven zusammen. Welches nun das richtige Öl ist, finden Sie anhand der verschiedenen Codes heraus, die Motoröl bezeichnen. Doch was bedeuten die verschiedenen Abkürzungen wie API SN oder JASO MA2 oder ISO-L-EGC?

Das steckt hinter den Bezeichnungen

API – American Petroleum Institute: Diese Standardklassifikation ist speziell auf amerikanische Motoren abgestimmt. Das Öl wird mittels Buchstaben in Klassen eingeteilt: Klasse S für Benzinmotoren oder Klasse C für Dieselmotoren bei Nutzfahrzeugen.
Weitere Buchstaben beschreiben die Leistungsfähigkeit des Öls und sollte bei Motorrädern mindestens „G“ sein, mittlerweile ist man jedoch bei „N“ angelangt.
Die API-Anforderungen sind zwar vorwiegend auf Pkw-Motoren ausgelegt, geben jedoch einen essenziellen Hinweis auf die Qualität des Öls.
Noch wichtiger für Motorradfahrer ist die (auf der API-Aufschlüsselung aufbauende) JASO-Klassifikation.
JASO – Japan Automobile Standards Organization: JASO MA (oder MA1 bzw. MA2) ist die einzige Spezifikation für Viertakt-Motorrad-Motorenöle und nach der Viskositätsangabe das wichtigste Kriterium. Steht dies auf der Öldose, ist sicher, dass dieses Öl mit in Motorradmotoren üblichen Ölbadkupplungen zurechtkommt.
ISO – Internationale Organisation für Normung: Die ISO-Klassifikation ist europäisch und mit den jeweiligen JASO-Klassen vergleichbar.

Setzen Sie auf Qualität beim Motoröl

Mit den neuen BiTec 2Radölen von Birner gehen Sie auf Nummer hinsichtlich Schmierwirkung, Motorsauberkeit und Verschleißschutz. Der Fachbetrieb ganz in Ihrer Nähe wie Ihrer AUTOFIT-Werkstatt hat das nötige Know-how und bietet Ihnen aus der Palette an BiTec-Hochleistungsölen das geeignet für Ihr Zweirad an. BiTec-Motoröl sind aus exzellenten Grundölen hergestellt, von Top-Qualität und dabei bedeutend günstiger als Markenöle.

Nach oben